childhood

Vana Tallinn



Da Oslo auf die Dauer einfach zu teuer und zu warm ist, sind wir letzten Samstag nach Tallinn, in die Hauptstadt Estlands, geflogen.

Bei gemütlichen -30°C Außentemperatur weiß man die vergleichsweisen -10°C in Oslo erst richtg zu schätzen...Und bei Preisen in Oslo für 40 Euro pro Essen-gehen, weiß man Nicht-Skandinavien erst richtig zuschätzen.

Übermüdet (wir hatten an dem Abend vorher versucht, die Nordlichter am Sognsvann zu sehen..es war aber vollkommen bedeckt und so endete das ganze mit kalten Füßen und ohne Lichter. Für alle, die aber bis Ende März hier sind, könnte die Chance bestehen, die Lichter nochmal in Oslo zu sehen) und ausgehungert sind wir ins Hostel geschlurft und haben unser Zimmer die Nacht bezogen. Das Hostel war super, sehr klein, aber lieb eingerichtet und direkt in der Altstadt, Vana Tallinn genannt.

Nach dem Einziehen sind wir dann hungrig durch die Straßen getingelt und in einem Italiener (ja eher semi-estonisch) gelandet. Das Essen war lecker, es gab endlich Wein für weniger als 8 Euro das Glas und der Kellner war sehr sehr nett. Nur die Portionen waren winzig. Daher haben wir uns danach schön ein halbes Kilo gebrannte Lebkuchen Mandeln (Neben dem Vana-Tallinn Likör eine Spezialität in Tallinn) gekauft und zu viert aufgegessen. Dann sind wir, ganz Frau wie wir als Gruppen waren, in die Einkaufsmall gestürzt und haben uns mit günstigeren Winterllamotten eingedeckt und sind dann auf zum Bar-hopping gegangen.
In den verschienden Bars haben wir uns dann estonische Getränkeköstlichkeiten gegönnt. Mein Favourit: Vana Tallin, ein cremiger Honiglikör.

Im Hostel angekommen, haben wir versucht zu schlafen, was allerdings gegen um 5 durch die jähen Rufe von Mit-Hostelbenutzernunterbrochen wurde.

Halbausgeschlafen sind wir dann Frühstücken gegangen. Es ist so ein tolles Gefühl, einfach zu bestellen und nichts selber kochen/vorbereiten zu müssen.
Dann haben wir uns bei -25°C und strahelndem Sonnenschein aufn Weg durch die Altstadt gemacht.

Tallinn ist wirklich eine Reise wert. Nicht nur wegen der Preise, sondern vorallem der Stadt und der Menschen wegen. Von einer angeblichen Unfreundlichkeit und einem dauerhaften Pessimismus der Esten haben wir zumindets nichts gemerkt. Die Stadt selbst ist wunderbar erhalten und frisch renoviert sowie top sauber!
Leider aber auch sehr klein, so dass man nach spätestens 7 Stunden wirklich alles gesehen hat.

Patrick hatte das aber schon vorher angekündigt, daher waren wir dann nicht alzu enttäuscht, den Nachmittag in einem Café zu verbringen.


Abends haben wir noch Florent aus Frankreich und Tomo aus Japan getroffen. Beide sehr nett und witzig unterwegs, weswegen wir dann zusammen losgezogen sind.

Florent kommt außerdem aus Nancy und so haben wir gleich angefangen uns gut zu verstehen, da er mein Verdun-jahr nachvollziehen konnte (Verdun? Ah non, t'etait pauvre) und " Des Flammes à la lumiere" kannte. Außerdem war er in der letzten Wochen in Sachsen unterwegs und ganz begeistert. Ihr könnt euch vorstellen, wie mein Herz geleuchtet hat.



Nach einem erneuten Irischen Brüllkonzert mit den Mithostellern haben wir dann unsere Sachen gepackt und sind zum Flughafen zurück.
Nachdem wir geboardet wurden, kam dann aber die nette Nachricht, dass unser Flieger eine technischen Fehler hatte und wir bitte auf den letzten Ryanairflieger aus London warten sollen..6 Stunden lang. Mit dem großzügigen Geschenk von 5 Euro (Danke Ryanair!) haben wir uns dann irgendwie die Zeit vertrieben und sind dann mit einer pseudowitzigen Crew ("If you buy Ryanair-vouchers, you get a Stewars-mobile-number extra!" "Welcome to frozen-land, we will not stay here, we're not used to land in Snow. Bye!") heim nach Oslo geflogen.

Alles in allem war es aber jeden Euro und jede Minute wartens wert.


Jetzt werd ich ersteinmal 6 Wochen lang Besuch empfangen und selbst nach Spanien düsen, wenns soweit ist. Ich freu mich auf euch.

PS: Wenn du das alles gelesen hast, musst du entweder nichts zu tun haben oder mich wirklich mögen. High 5 dafür.

Hilse, eure Henni!
ich am 23.2.11 15:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Code
Gratis bloggen bei
myblog.de